Die Schillerstein-Hexen Triberg e.V. entstanden 1990 aus einem Freundeskreis heraus. Der Name schließt auf den Schillerstein, der sich am Triberger Wasserfall befindet. Das typische an dem Häs ist das rote Kopftuch und der grüne mit gelben Flicken versehene Rock. Das besondere Merkmal der Holzmaske, die jede in Handarbeit gefertigt wird, ist die auffallend große, krumme Nase.

Seit 1998 sind die Hexen ein eingetragener Verein, der aus 36 aktiven Mitgliedern besteht.

Der Verein besteht unter der Leitung des 1. Vorstandes Adrian Disch und des 2. Vorstandes Elke Langenegger.

Er hat das Ziel das Fasnachtsbrauchtum zu erhalten, zu fördern und an die Jugend weiterzugeben.

Unser Narrenruf lautet 3 x hex-hex hui.